Telefon

+49 (201) 439 86 80
» Rückruf

Zuwachs im Anwaltsteam - Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht


Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht jetzt bei SH Rechtsanwälte Weiterlesen ...

Bearbeitungsgebühren für Kredite sind auch an gewerbliche Darlehensnehmer zurückzuzahlen


Auch Freiberufler, sonstige Selbstständige und Firmen dürften Anspruch auf eine Rückzahlung der Bearbeitungsgebühr für einen Firmenkredit haben. Weiterlesen ...
Wir sorgen mit zuverlässiger Beratung für die Durchsetzung Ihrer Rechte im Beamtenrecht.

Etwa 1,9 Millionen Beamte der Länder und des Bundes, Soldaten, Feuerwehrleute, Polizisten, Lehrer, Professoren, Richter, Rechtspfleger und Dienstordnungsangestellte usw. stehen in einem besonderen Treueverhältnis zu ihrem Dienstherrn. Dieser ist im Gegenzug zur Fürsorge verpflichtet.

Die Rechte und Pflichten des öffentlichen Dienstes sind unter Berücksichtigung der hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums zu regeln und fortzuentwickeln (Art. 33 Abs. 5 Grundgesetz). In diesem Spannungsverhältnis werden regelmäßig Entscheidungen zu Lasten der Beamten getroffen. Die aktuelle Entwicklung in diesem Bereich stellt die Rechtsprechung immer wieder vor neue Fragen und Herausforderungen. Die Rechtsprechung des EuGH wirkt sich in diesem Zusammenhang zunehmend positiv für die Beamten in Deutschland aus. Frühere Ansichten der Verwaltungsgerichte, wonach EU-Richtlinien im Beamtenrecht keine Anwendung finden, sind inzwischen gegenstandslos.

Nutzen Sie deshalb unsere Erfahrung und wenden Sie sich möglichst früh an einen auf das Beamtenrecht spezialisierten Rechtsanwalt. Die erfahrenen Anwälte unserer Kanzlei stehen Beamten in allen beamtenrechtlichen Fragen, wie z.B. bei einer anstehenden Beförderung, der Höhe der Besoldung oder Versorgung, einer dienstlichen Beurteilung, bei Dienstunfähigkeit oder in verwaltungsgerichtlichen Verfahren mit Rat und Tat zur Seite.

Aus anwaltlicher Sicht ist es wichtig, konstruktive Lösungen für unsere Mandanten zu finden, die für bestehende Beamtenverhältnisse Perspektiven bieten und ein gutes und erfolgreiches Miteinander nach einem Konflikt ermöglichen.

Sollte eine gerichtliche Auseinandersetzung unvermeidbar sein, sollte stets das gesamte Dienstverhältnis betrachtet werden, damit die Laufbahn unter Wahrung der Interessen des Mandanten ohne Störung erfolgreich fortgesetzt werden kann und sich vorhandene Spannungen in der Dienststelle nicht weiter erhöhen.

Vertrauen Sie unserer langjährigen Praxiserfahrung und Kompetenz auf dem Gebiet des Beamtenrechtes in allen Fragen der außergerichtlichen Tätigkeit und der Prozessführung. Unsere Rechtsanwälte haben unter anderem Lehraufträge der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (FHöV NRW) und des Studieninstituts für kommunale Verwaltung von der Stadt Essen.


Tätigkeitsspektrum von SH Rechtsanwälte im Bereich Beamtenrecht u.a.
:
  • Rechtsberatung zum Laufbahnrecht z.B Versetzung und Abordnung, Zuweisung sowie Umsetzung eines Beamten auch im Zuge von Organisationsänderungen
  • Rechtsberatung zur Ernennung und Aufhebung des Beamtenverhältnisses
  • Rechtsberatung zur Umwandlung, Beförderung und Rückernennung bzw. zum Wechsel der Laufbahngruppe
  • Rechtsberatung bei Entlassung oder Verlust der Beamtenrechte
  • Rechtsberatung bei der Beförderungsauswahl z.B. Konkurrentenschutz, insbesondere Geltendmachung von Schadensersatz wegen unterbliebener Beförderung im Wege der Konkurrentenklage
  • Rechtsberatung zum Recht auf Nebentätigkeit (z.B. Welche Tätigkeiten sind genehmigungsbedürftig/ genehmigungsfähig? Müssen Einnahmen aus Nebentätigkeiten an den Dienstherrn abgeführt werden?)
  • Rechtsberatung bezüglich des Eintritts und der Versetzung in den Ruhestand, insbesondere der vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand
  • Rechtsberatung zum Recht auf Fürsorge
  • Rechtsberatung zum Recht auf Urlaub
  • Rechtsberatung zu den Rechten im Bezug auf die Personalakte
  • Rechtsberatung und Überprüfung von dienstlichen Beurteilungen, Zeugnissen und Weisungen als Grundlage eventueller Beförderungen
  • Rechtsberatung zum Beihilferecht
  • Rechtsberatung in Fällen der Besoldung und Versorgung (z.B. Rückforderung von Besoldungs- oder Versorgungsbezügen)
  • Rechtsberatung in Fällen der Dienstunfähigkeit, Überprüfung der Dienstfähigkeit oder auch die Anerkennung von Dienstunfällen einschließlich Berufskrankheiten und Wegeunfällen
  • Rechtsberatung bei besonderen Beamtenverhältnissen wie z.B. bei Postnachfolgeunternehmen: Deutsche Telekom AG, Deutsche Post AG, Postbank, BAD GmbH, Vivento sowie Beamte der Deutschen Bahn AG
  • Rechtsberatung im Soldatenrecht z.B. bei laufbahnrechtlichen Fragen, bei Berufung zum Zeitsoldaten, Überprüfung von dienstlicher Beurteilung unter Beachtung der ZDV 20/6 und auch bei etwaigen Probleme im Zusammenhang mit Auslandseinsätzen.
  • Rechtsberatung bezüglich des Eintritts und der Versetzung in den Ruhestand, insbesondere der vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand wegen Erreichens der Altersgrenze, Antrag bei Vollendung des 63. Lebensjahres, Schwerbehinderung oder auch wegen Dienstunfähigkeit, die nicht auf einen Dienstunfall beruht oder auch die Berechnung des Ruhegehalts.
  • Prozessvertretung im Beamtenrecht


Vertretung in Disziplinarverfahren – Wir wahren Ihre Rechte im gesamten in Disziplinarverfahren

Unsere Kanzlei vertritt die Beamten der Länder und des Bundes, Soldaten Feuerwehrleute, Politzisten, Lehrer, Professoren, Richter, Rechtspfleger und Dienstordnungsangestellte usw. auch in Disziplinarverfahren. Typische Dienstpflichtverletzungen die Gegenstand eines Disziplinarverfahren sind z.B. der Verstoß gegen die Gehorsamspflicht (z.B. das Fernbleiben vom Dienst), die Unredlichkeit im Dienst (z.B. Diebstahl/betrügerisches Verhalten) oder auch außerdienstliche Verhaltensweisen (z.B. Alkoholgenuss und Betäubungsmittel, Vermögensdelikte, etc.).

Mögliche Disziplinarmaßnahmen des Dienstherren sind z.B. der Verweis, die Geldbuße, die Kürzung der Dienstbezüge, die Degradierung oder gar Entlassung bzw. Aberkennung des Ruhegehalts.
Sinnvoll ist hier eine möglichst frühe Hinzuziehung eines erfahrenen und auf Beamtenrecht spezialisierten Anwalts.


Tätigkeitsspektrum von SH Rechtsanwälte im Disziplinarverfahren u.a.
:

  • Verteidigung gegen disziplinarische Maßnahmen z.B. Suspendierung, Enthebung vom Dienst, Zwangsbeurlaubung
  • Vertretung und Rechtsberatung im Stadium vor förmlicher Einleitung eines Disziplinarverfahrens
  • Vertretung und Rechtsberatung im behördlichen Disziplinarverfahren
  • Vertretung und Rechtsberatung im Rahmen der Absprache einer parallelen strafrechtlichen Verteidigungsstrategie
  • Prozessvertretung und Rechtsberatung im disziplinargerichtlichen Verfahren

Unsere Kanzlei steht Ihnen gerne für ein Erstberatungsgespräch zur Verfügung. Zu einem ersten Beratungsgespräch bitten wir - möglichst eine Kopie Ihrer Ernennungsurkunde, Gehaltsmitteilungen und des sonstigen Schriftverkehr mitzubringen.

Schiffsfonds


Ärger mit der Kapitalanlage? Profitieren Sie von unserem spezifischen Fachkenntnissen.
Weiterlesen ...

Widerrufsrechte in der Lebensversicherung

Wir prüfen die Widerrufsbelehrung in Ihrer Lebensversicherung schnell und kostenfrei.

Weiterlesen ...

Beamtenrechtliche Konkurrentenklage

Sie fühlen sich bei einer Bewerbung oder Beförderung übergangen und wollen wissen, wie Sie sich jetzt verhalten sollen?
Weiterlesen ...

Anfahrt & Kontakt

SH Rechtsanwälte
Einigkeitstraße 9
Bredeneyer Tor
45133 Essen

» Anfahrt

t +49 (201) 439 86 8 0
f +49 (201) 439 86 8 11
e mail@rae-sh.com