Familienrecht

Anwalt für Familienrecht

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Sie suchen nicht nur gute Scheidungsanwälte, sondern auch schnelle und kompetente Strategen?


SH Rechtsanwälte wissen, dass die Scheidung einer Ehe nicht nur zu erheblichen wirtschaftlichen Einbußen führen kann, sondern immer auch zu großen Einschnitten in die persönliche Lebenssituation der Betroffenen führt. Insbesondere wenn es Streit um den Umgang mit Kindern gibt oder ein Elternteil die alleinige elterliche Sorge beansprucht, eskaliert die Situation sehr schnell.

Bei familienrechtlichen Konflikten ist daher eine schnelle, verbindliche und kompetente Rechtsberatung durch im Familienrecht spezialisierte Rechtsanwälte gefragt, um für Sie eine optimale Lösung zu erreichen.

Oftmals geht es aber bei einer Trennung oder Scheidung auch schlicht um Ihr Geld, Ihr Haus oder Ihre Altersversorgung. Banken vereinnahmen schnell Geld beider Partner, obwohl beispielsweise nur ein Ehegatte der Darlehensnehmer ist. Gerade bei Bankkonten, Immobilien oder sonstigen Vermögenswerten sind auch Spezialkenntnisse des Bank- und Immobilienrechts unerlässlich.

Doch es muss nicht immer zu einem familienrechtlichen Konflikt kommen. Viele Probleme lassen sich bereits durch einen entsprechenden Ehevertrag im Voraus vermeiden. Vereinbaren Sie einen Erstberatungstermin mit unseren auf das Familienrecht spezialisierten Rechtsanwälten.

Wenn Sie aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sind, die Kosten der Erstberatung unserer Anwaltskanzlei und des Scheidungsverfahrens zu tragen, prüfen wir gerne für Sie, ob Ihnen Verfahrenskostenhilfe zusteht. Dafür sollten Sie zuvor einen entsprechenden Beratungshilfeschein beim Amtsgericht Ihres Wohnorts beantragen.

 

Tätigkeitsspektrum von SH Rechtsanwälte im Familienrecht u.a.:

 

Rechtsberatung von Partnern einer ehelichen oder nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder eingetragenen Lebenspartnerschaft

 

  • im Unterhaltsrecht (z.B Unterhaltsberechnungen, Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, Elternunterhalt oder auch Durchsetzung und Abwehr von Unterhaltsansprüchen etc.);
  • zur Scheidung (z.B. Scheidungsanträge, Versorgungsausgleich/Zugewinnausgleich etc);
  • im Sorgerecht (z.B. Umgangsvereinbarungen, Gewaltschutzanträge, Aufenthaltsbesimmungsrecht des Kindes, etc.);
  • bei Vermögensauseinandersetzungen nach der Scheidung (z.B. Teilungsversteigerung der Immobilie, Hausratsaufteilung, etc );
  • zu bankenrechtlichen Ansprüchen (z.B. Bruchteilsgemeinschaft, Bürgschaft, etc.);
  • bei Abstammungsangelegenheiten (z.B. Vaterschaftsanfechtung, Adoptionsrecht, etc.);

 

Gestaltung und Prüfung

 

  • von Eheverträgen,
  • Scheidungsfolgenvereinbarungen und
  • Trennungsvereinbarungen.
     

Prozessvertretung im Familienrecht

  • bundesweit in allen familienrechtlichen Verfahren vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten und dem Kammergericht Berlin. Wir arbeiten mit renommierten BGH-Anwälten zusammen, so dass wir auch Revisionverfahren vor dem Bundesgerichtshof durchführen;
  • bei Zwangsversteigerungsverfahren insbesondere bei Teilungsversteigerungen

 

Unsere Amwaltskanzlei steht Ihnen jederzeit für ein Erstberatungsgespräch zur Verfügung. Gerne können Sie uns die relevanten Unterlagen vorab per Post, Fax oder E-Mail senden. Rufen Sie uns unter 0201/4398680 oder 0231/9590660 an.

Aktuelles zum Familienrecht

Ist die selbstgenutzten Immobilie Schonvermögen bei Elternunterhalt?

Ein aktueller  Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 18. Januar 2017 ( AZ XII ZB 118/16) befasst sich mit der Frage, ob neben den Zinsen auch die Tilgungsleistungen für das finanzierte Eigenheim vom Einkommen des unterhaltspflichtigen Kindes bei der Berechnung des Elternunterhalts als Abzugsposten zu berücksichtigen sind.

Muss der Ehemann für die Pflegekosten seiner im Pflegeheim lebenden Ehefrau aufkommen? 

Neben Eltern und Kindern können auch Eheleute untereinander verpflichtet sein, für Pflegekosten des Partners aufzukommen.

Welche Vollmachten benötigen unverheiratete Paare?

Braucht man einen „Partner-Pass“ oder reicht etwas Selbstgeschriebenes, um im Ernstfall für den Anderen handeln zu können? Die Redaktion der WAZ hat mit Rechtsanwalt Vladimir Stamenkovic gesprochen und erklärt die wichtigsten Fakten.

Anwälte für Familienrecht

Sebastian Stachowiak Partner

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Madeleine WaltherAngestellte

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Sozialrecht
Lehrbeauftragte der Fachhochschule
für öffentliche Verwaltung NRW
Schwerpunkt Beamtenrecht