Urteil des Landgerichts Stuttgart gegen die Mercedes-Bank

Nach dem Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 21.08.2018, Az.: 25 O 73/18, ist der Widerruf des Autokredits auch drei Jahre nach Vertragsabschluss noch möglich.

Die Mercedes-Benz Bank hatte eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung verwendet, da die Angaben zum Sollzins widersprüchlich und für den Verbraucher irreführend waren. Wegen dieses Fehlers in der Widerrufsbelehrung ist die Widerrufsfrist nie in Lauf gesetzt worden.

„Solche und vergleichbare Fehler sind nicht nur der Mercedes-Benz Bank unterlaufen, sondern auch anderen Autobanken, wie z.B. VW-Bank, Opel Bank, Porsche Financial Services und Toyota Financial Services.“, so Rechtsanwalt Thomas Hüttenmüller.

Der Widerruf eines Autokredits ist angesichts von Wertverlusten und drohenden Fahrverboten natürlich für Diesel-Fahrer besonders interessant. Das Widerrufsrecht bietet die Möglichkeit, aus dem Vertrag auszusteigen und den ungeliebten Diesel loszuwerden. Grundsätzlich ist der Widerruf der Autokredits aber für fast jeden Verbraucher von Interesse, da er die Möglichkeit bietet, das Fahrzeug zu günstigen Konditionen gefahren zu haben. Für den Widerruf eines Autokredits spielt es keine Rolle, ob das finanzierte Auto vom Dieselskandal betroffen ist oder ob es sich um einen Diesel oder Benziner handelt. Allein entscheidend ist, ob eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung im Autokreditvertrag verwendet wurde oder fehlerhafte Pflichtangaben erfolgt sind. Liegt ein solcher Fall vor, ist ein Widerruf zeitlich unbegrenzt möglich.

Die Kanzlei SH Rechtsanwälte berät und vertritt eine Vielzahl von Mandanten bei Fragen rund um das Thema Dieselskandal und fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei Autokredite und Leasingverträgen.

Die Kanzlei SH Rechtsanwälte hat tausende von Widerrufsbelehrungen geprüft. Wir bieten eine kostenlose Prüfung Ihres Autokreditvertrages bzw. Leasingvertrages und eine kostenlose Erstberatung durch Fachanwälte im Bankrecht an.

kostenlose Prüfung

Anwälte für diese Fälle

Vladimir Stamenković, LL.M.Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Mediator

Thomas Hüttenmüller, LL.M.Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt | Betriebswirt (VWA)
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Lehrbeauftragter der FOM Hochschule für
Oekonomie & Management

Stefan PiotrowskiRechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Lehrbeauftragter am Studieninstitut
für kommunale Verwaltung der Stadt Essen

Das könnte Sie auch interessieren

Urteil des Landgerichts Stuttgart gegen die Mercedes-Bank

Nach dem Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 21.08.2018, Az.: 25 O 73/18, ist der Widerruf des Autokredits auch drei Jahre nach Vertragsabschluss noch möglich.

Fahrverbot in Essen und Gelsenkirchen – was nun?

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat am 15.11.2018 weitreichende Fahrverbote für das Stadtgebiet von Essen und Gelsenkirchen für Diesel-Autos bis zur Euro 5 Klasse und alte Benziner ausgesprochen. Erstmals ist auch mit der A 40 eine Autobahn betroffen.

Dieselskandal - Droht Fahrverbot im Ruhrgebiet?

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verhandelt am Donnerstag, den 14.11.2018 um 9:30 Uhr über Diesel-Fahrverbote in Essen und Gelsenkirchen.

Lehrer müssen die Kosten einer Klassenfahrt nicht selbst tragen!

Bei Klassenfahrten handelt es sich für Lehrer um dienstliche Veranstaltungen. Anfallende Kosten müssen von vielen Lehrern dennoch teilweise privat getragen werden.