Kapitalanlagerecht

Fachanwalt für Kapitalanlagerecht

Tätigkeitsspektrum von SH Rechtsanwälte im Kapitalanlagerecht u.a.:

Rechtsberatung 

  • bei allen Fragen zu fehlgeschlagenen Anlagegeschäften (z.B. Aktien, Derivate, Zertifikate, Festverzinsliche Wertpapieranlagen, Anleihen, typisch und atypisch stille Unternehmensbeteiligungen, Optionen, Swaps, Steuersparmodellen, Immobilienanlagen (sog. Schrottimmobilien), Genussscheinen, Ökofonds bzw. ethische Geldanlagen, sonstige Themenfonds wie Versicherungsfonds, Flugzeugfonds, Medien- und Filmfonds, Schiffsfonds, Lebensversicherungsfonds, offenen und geschlossenen Immobilienfonds und sonstigen Vermögensanlagen;
  • bei der Insolvenz von Finanzdienstleistern, Fondgesellschaften;
  • Verdacht auf Kapitalanlagebetrug (z.B. S&K, Infinius etc.);
  • zu Fragen und Problemen bei vererbten Kapitalanlagen.
     

Prüfung, Durchsetzung oder Abwehr

  • von Ansprüchen aus Vermögensverwaltung. (z.B. Vermögensverwalterhaftung, Fehlerhafte Vermögensverwaltung);
  • von Nachschussforderungen durch Fondssgesellschaften bzw. Rückforderung von Ausschüttungen ;
  • von Ansprüchen aus Beratungsverträgen, wegen fehlerhafter Aufklärung, Anlageberatung oder aus Prospekthaftung gegenüber Banken, Anlageberatern, Anlagevermittlern oder Emissionshäusern.
     

Prozessvertretung im Kapitalanlagerecht, Anlegerrecht, Kapitalmarkrecht 

  • bundesweit in allen kapitalanlagesrechtlichen Verfahren vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten und dem Kammergericht Berlin. Wir arbeiten mit renommierten BGH-Anwälten zusammen, so dass wir auch Revisionverfahren vor dem Bundesgerichtshof durchführen.
     


Leider erfüllen viele Kapitalanlagen nicht die versprochenen Erwartungen der Anleger.



Haben auch Sie bereits Geld verloren und möchten wissen, wie Ihre Erfolgschancen stehen, scheuen aber weitere Kosten für Rechtsanwälte und ein eventuelles Gerichtsverfahren?

Damit sind Sie nicht allein: Eine Studie im Auftrag des Verbraucherschutzministeriums ergab, dass Kapitalanleger jedes Jahr einen Verlust von bis zu 30 Milliarden EUR wegen fehlerhafter Anlageberatung erleiden. Viele Anleger scheuen den Konflikt mit Banken, Anlageberatern oder Anlagevermittlern wegen weiterer Kosten und (leider) mangels Kenntnis ihrer Rechte und ihrer Erfolgschancen. Ursache hierfür sind zum einen hohe Risiken bestimmter Anlageprodukte, die viele Anleger nur eingegangen sind, da sie nicht anlage- und vor allem anlegergerecht beraten und aufgeklärt wurden und zum anderen natürlich einem Kapitalanlagebetrug zum Opfer gefallen sind.

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie Schadensersatz wegen einer missglückter Kapitalanlage verlangen können, sollten Sie sich bereits beim ersten Verdacht der Falschberatung, des Kapitalanlagebetrugs oder des fehlerhaften Prospekt fachanwaltich beraten lassen. Aufgrund der vielen verschiedenen Verjährungsregeln sollte man einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aufsuchen. Eine Falschberatung fängt an, wenn Provisionen (Kickbacks) verschwiegen werden, nicht geeignete Anlageformen empfohlen werden, Risiken verschweigen oder verharmlost werden.

Unsere Kanzlei ist auf Kapitalanlagerecht spezialisiert und verfügt über insgesamt vier Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. Die persönliche Betreuung von geschädigten Kapitalanlegern ist uns wichtig. Wir halten nichts davon, Fälle ohne detaillierte Aufklärung der Besonderheiten eines jeden Einzelfalls im Zuge von Massenverfahren bzw. Massenvergleichen abzuhandeln. Der einzelne Kapitalanleger mit seiner möglicherweise guten Beweissituation bleibt dabei leicht auf der Strecke.

 

Nutzen Sie unseren Service für Kapitalanleger und lassen Ihre Anlage bei SH Rechtsanwälte zu prüfen:

  1. Sicherheit: Sie werden von echten Spezialisten im Kapitalanlagerecht betreut, die sich auch bei schwierigen Sachverhalten jederzeit mir der sich stetig wachsenden Rechtsprechung und Gesetzeslage auskennen.
  2. Zeit: Wir zeigen Ihnen die Alternativen und Konsequenzen auf, sodass Sie eine gesicherte Entscheidungsgrundlage haben. 
  3. Geld: Es wird sichergestellt, dass alle Rechtswege optimal ausgenutzt werden und nicht grund- und erfolglos Gerichts- und Anwaltskosten produziert werden. Die Abklärung, ob eine vorhandene Rechtsschutzversicherung die Kosten des Falls übernimmt, gehört ebenfalls zu unserem Service nach dem Erstberatungsgespräch.


Unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht stehen Ihnen gerne  für ein erste Beratung zur Verfügung. Durch eine gute Vorbereitung des ersten persönlichen oder telefonischen Besprechungstermins helfen Sie uns und Ihrer Angelegenheit. 

Aktuelles zum Kapitalanlagerecht

Falsche Beratung bei der Targo Bank? – Der Stern deckt auf

In Heft 11 des Jahres 2013 deckte das Magazin Stern auf, wie die Targo Bank in den Jahren 2009 und 2010 Druck auf die Kundenberater aufbaute und dies sicher nicht zum Wohle der Kunden.

Kündigung von Lebensversicherungen - Kunden können auf Nachzahlungen hoffen!

Wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, erhält oft kaum Geld zurück. Das soll sich nun ändern, denn der u. a. für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des BGH mit Urteil vom  25.07.2012, Az.: IV ZR 201/10, hat wichtige Vertragsklauseln von Versicherern für unwirksam erklärt und damit die Rechte von Verbrauchern bei der Kündigung von Lebensversicherungen gestärkt.

Provision bei der Vermittlung einer Eigentumswohnung

Vermittelt oder empfiehlt eine Bank oder ein Anlageberater ihren Kunden Kapitalanlagen, für deren Verkauf sie Provisionen ("verdeckte Rückvergütungen") erhält, muss das Kreditinstitut nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs von sich aus über diesen Umstand aufklären. 

Schadens- und Erfüllungsansprüche gegen den Lebensversicherer Clerical Medical

Der IV. Zivilsenat des BGHs hat am 11.07.2012 in mehreren Verfahren darüber entschieden, welche Ansprüche Versicherungsnehmern, die in den Jahren 2001 und 2002 kreditfinanzierte Lebensversicherungsverträge des Produkttyps „Wealthmaster Noble“ bei dem englischen Lebensversicherer Clerical Medical Investment Ltd. abgeschlossen haben, gegen diesen Versicherer zustehen.
Den Verfahren unter den Aktenzeichen IV ZR 151/11 und IV 164/11 lag folgender Sachverhalt zugrunde:

Anwälte und Fachanwälte für Kapitalanlagerecht

Vladimir Stamenković, LL.M.Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Mediator

Thomas Hüttenmüller, LL.M.Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt | Betriebswirt (VWA)
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Lehrbeauftragter der FOM Hochschule für
Oekonomie & Management

Stefan PiotrowskiRechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Lehrbeauftragter am Studieninstitut
für kommunale Verwaltung der Stadt Essen

Sebastian Stachowiak Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Datenschutzbeauftragter (TÜV)