Ihre Rechtsexperte in den Medien

Wir stellen uns Ihren Fragen, wann immer Sie wünschen.

Wir sind Ihr Partner für aktuelle Fragen

Das juristische Fachwissen unserer Rechtsanwälte und Fachanwälte  ist regelmäßig Gegenstand von Veröffentlichungen in der Fach- und Tagespresse sowie dem Fernsehen. Wir beantwortet alle Presseanfragen - sowohl der Tages- und Wirtschaftspresse, des Radio oder TV schnellstmöglich innerhalb unserer Bürozeiten.

Wir stehen auch einer Berichterstattung durch Medien und die Fachpresse stets offen gegenüber. Pressevertreter informieren wir gern regelmäßig über unsere gerichtliche und außergerichtliche Tätigkeit auf unseren Rechtsgebieten, aktuelle Gesetzgebungsverfahren oder anspruchsvolle Fälle.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl unser Veröffentlichungen, Fernseh- und Pressebeiträgen.

Rippenbrüche bei Sturz in Sparkasse - Ärger um Entschädigung.

Die Redaktion der WAZ hat mit Rechtsanwalt Vladimir Stamenkovic über die Anforderungen von Verkehrssicherungspflichten gesprochen.

Welche Vollmachten benötigen unverheiratete Paare?

Braucht man einen „Partner-Pass“ oder reicht etwas Selbstgeschriebenes, um im Ernstfall für den Anderen handeln zu können? Die Redaktion der WAZ hat mit Rechtsanwalt Vladimir Stamenkovic gesprochen und erklärt die wichtigsten Fakten.

Falschberatung durch Postbankberater? Sind Sie sich sicher?

Finanzgeschäfte sind Vertrauenssache. Gerade wenn es um höhere Geldbeträge geht, vertrauen viele Verbraucher lieber ihrer Hausbank als einem freien Finanzvermittler. Was allerdings viele Bankkunden nicht wissen erklärte Rechtsanwalt Stamenkovic, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Redaktion der WDR Servicezeit.

Wer trägt beim geleasten Dienstwagen den Minderwertausgleich bei Rückgabe des Leasingfahrzeugs?

SH Rechtsanwälte hatten die Redaktion FIRMENAUTO vom ETM-Verlag zu Gast.  Rechtsanwalt Stamenkovic, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkt wurde von der Redaktion zur Problematik der Beteiligung des Arbeitnehmers beim Minderwertausgleich bei einem Leasingfahrzeug befragt, wenn dem Mitarbeiter das Fahrzeug sowohl zur privaten wie auch dienstlichen Nutzung überlassen wurde.

Interview Radio Essen - Fitnessstudiovertrag: Wann darf man kündigen?