Beratung erwünscht? Wir sind für Sie da!

Vereinbaren Sie unter 0201/4398680 oder 0231/9590660 einen Termin.

WDR Lokalzeit Ruhr: Krankenkasse lehnt den Zahnersatz ab? Was nun?


Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse beim Zahnersatz?


Nach den vom Gemeinsamen Bundesausschuss der Krankenkassen festgelegten Festzuschuss-Richtlinien werden für bestimmte Befunde Regelversorgungsleistungen vorgesehen, für die die Krankenkasse dann Festzuschüsse zahlt.

Doch nicht jeder Befund kann mit der Regelversorgungsleistung optimal behandelt werden. Dann entstehen für die Versicherten häufig nicht unerhebliche zusätzliche Kosten.

Auch für eine Versicherte aus Oberhausen stellte sich dieses Problem. Infolge einer Brustkrebserkrankung und der notwendigen Bisphosphonat-Therapie entwickelte sich eine Osteonekrose in ihrem Unterkiefer.

Dies machte eine spezielle prothetische Versorgung erforderlich.

Ihre Krankenkasse wollte auch in diesem Fall lediglich die Festzuschüsse übernehmen. Damit wäre für die Versicherte ein Eigenanteil von fast 4.000,00 € verblieben.
Die Redaktion der WDR „Lokalzeit bitte kommen!“ fragte bei Frau Rechtsanwältin Madeleine Walther, Fachanwältin für Sozialrecht bei SH Rechtsanwälte, ob dieses Vorgehen rechtmäßig ist.

Anwälte für diese Fälle

Madeleine WaltherRechtsanwältin

Rechtsanwältin (angestellt)
Fachanwältin für Sozialrecht
Lehrbeauftragte der Fachhochschule
für öffentliche Verwaltung NRW
Schwerpunkt Beamtenrecht

Das könnte Sie auch interessieren

Schmerzensgeldansprüche gegen den Dienstherrn

Angriffe auf Beamte sind zwischenzeitlich leider Realität und nicht selten mit massiven Verletzungsfolgen verbunden, die letztlich sogar zur Dienstunfähigkeit führen können.

Bundesverwaltungsgericht gibt grünes Licht für Fahrverbote!

Am 27.02.2018 hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass Städte Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aussprechen dürfen. Vor dem Hintergrund dieser Entscheidung hat uns bereits eine Vielzahl von Anfragen erreicht. Aus diesem Grunde wollen wir an dieser Stelle die häufigsten und wichtigsten Fragen rund um das Thema Fahrverbote für Dieselfahrzeuge beantworten.

Mehr bezahlte Rüstzeit für Polizisten?

Bislang wurden Polizeibeamten in NRW für das Anlegen der Dienstkleidung und Ausrüstung, wie Pistolenhalfter und Handschellen, und die Vorbereitung des Streifenwagens 12 Minuten bezahlte Dienstzeit zugestanden.

Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung verweigert die Zahlung und verweist Sie auf einen anderen Beruf?

Werden Anträge auf Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) gestellt, prüfen die Versicherer häufig, ob sie die Versicherten auf einen anderen Beruf verweisen und Ansprüche daher ablehnen können. Für diese Frage ist auch entscheidend, ob die neue Tätigkeit der "bisherigen Lebensstellung" des Versicherten entspricht.