Arbeitsrecht

Anwälte und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Auszug aus dem Tätigkeitsspektrum von SH Rechtsanwälte im Arbeitsrecht:

 

Gestaltung und Prüfung von

  • Arbeitsverträgen (z.B. unbefristeten, befristeten,  Arbeitszeitgestaltung/Anspruch auf Teilzeit, Bonusreglungen, Haftungsfragen, Wettbewerbsverbote oder andere Vertragsstrafen etc.);
  • Vorstands- und Geschäftsführerverträgen (z.B. Dienstverträge, Abberufung und Kündigung von Organmitgliedern, Haftungsfragen, etc.);
  • besonderen arbeitsrechtlichen Verträgen (z.B. Ausbildungsverträgen,  Aufhebungsverträgen,  Arbeitnehmerüberlassungverträge,  Praktikantenverträge, Arbeitsverträge für Aushilfs- und Nebenjobs (Minijobverträge),  projektbezogene Arbeitsverträge, etc.);
  • Freie Mitarbeiter-Verträge (z.B. Programmierer, Journalisten, Handelsvertreter, Lektoren,  Musiker, Dozenten, Dolmetscher/Übersetzer, Immobilienmakler, Übungsleiter bei Sportgruppen, Physiotherapeuten etc.);
  • Zusatzvereinbarungen zum Arbeitsvertrag (z.B. Dienstwagenregelungen, Nebentätigkeiten, Schweigepflicht, Übernahme von Fortbildungs- oder Weiterbildungskosten, Private Internetnutzung, Reisekosten, Arbeitsmittel, etc.);
  • Betriebsvereinbarungen nach § 77 BetrVG (z.B. Personalfragebögen und allgemeine Beurteilungsgrundsätze § 94 BetrVG, personelle Auswahlrichtlinien § 95 Abs. 1 und 2 BetrVG, etc.) oder nach  § 88 BetrVG (z.B. Grundsätze von innerbetrieblichen Stellenausschreibung, § 93 BetrVG, Datenschutz etc.).
     
Rechtsberatung von Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Führungskräfte, sowie selbstverständlich auch Arbeitnehmervertretungen (Betriebsrat, Personalrat, Mitarbeitervertretung)
 
  • vor und nach Ausspruch einer Abmahnung;
  • vor und nach Ausspruch einer betriebsbedingten, verhaltensbedingten und/oder personenbedingten Kündigung bzw. Änderungskündigung oder auch fristlosen Kündigung;
  • zu Lohn, Gehalt, Mindestlohn, Entgeltfortzahlung, Überstundenvergütung, Provision oder Bonuszahlungen;
  • zur Abfindung (z.B. Verhandlung und Optimierung von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen);
  • zum Mutterschutz;
  • im Betriebsverfassungsrecht (z.B. Begleitung von Anfechtung von Betriebsratswahlen, arbeitsgerichtliche Beschlussverfahren, Gutachten, Ausarbeitung von Betriebsvereinbarungen Schulungen, etc.);
  • zur Elternzeit oder Pflegezeit;
  • zum Arbeitsrecht des Öffentlichen Dienstes TVöD/TV und kirchlichen Arbeitsrecht
  • bei der Vorbereitung arbeitgeberseitiger Maßnahmen (z.B. insbesondere von Umstrukturierungen, Betriebsübergängen, Outsourcing-Projekten, Insolvenzen, Führen von Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen, Nettolohnoptimierung, Abmahnungen und Kündigungen);
  • zur Versetzung oder Arbeitnehmerüberlassung;
  • zum Arbeitnehmererfindungsrecht (z.B. bei Technologieunternehmen, etc.);
  • zu Fragen des Arbeitnehmerdatenschutzes (z.B.Compliance, Recruiting, Personalakte, Leistungskontrolle, Datentransfer im Konzern, Privatnutzung von E-Mail und Internet, Umgang mit sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, XING, Linkedin etc.);
  • zum Urlaub;
  • zum Ruhestand/Altersteilzeit (z.B. Betriebliche Altersversorgung, etc.),
  • zu Arbeitszeitmodelle ( Teilzeit und Befristung, Verhandlungen mit Gewerkschaften oder Betriebsrat, variable Arbeitszeitmodelle, Teilzeitvereinbarungen;
  • zu Arbeitszeugnissen ( z.B. inhaltliche Beurteilung, Verbesserungen);
  • zu Mobbing, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung sowie Ansprüchen nach dem Gleichbehandlungsgesetz (AGG) (z.B. "Diskriminierungsverbot" Geldendmachung bzw. Abwehr von Schadensersatzansprüchen wie bei sogenannten AGG-Hoppern);
  • Schwerbehindertenrecht
     

Prozessvertretung 

  • bundesweit in allen arbeitsrrechtlichen Verfahren vor allen Arbeits-, Landarbeits- und dem Kammergericht Bundesarbeitsgericht. (z.B. Vergütungsstreitigkeiten, Kündigungsschutzverfahren usw.)
  • vor allen deutschen Verwaltungs-, Oberwaltungsgerichten und dem Bundesverwaltungsgericht bei beamterlichen oder krichenarbeitsrechtlichen Streitigkeiten
  • bei Einigungsstellen und in arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren insbesondere bei Streitigkeiten rund um das Ausbildungsverhältnis (z.B. Handwerkerinnungen etc.)
  • vor Aufsichtsbehörden (z.B. Datenschutzbehörden oder IHKs)

 

Verlässliche Rechtsberatung und schnelle Reaktionen.


Der Arbeitsplatz stellt die Sicherung der Existenzgrundlage dar. Nicht nur wirtschaftliche und konjunkturelle Veränderungen, sondern vor allem auch die sich stetig ändernde Gesetzeslage und Rechtsprechung in der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit stellen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer vor immer neuen Fragen und Herausforderungen im Arbeitsrecht. Diesen stehen die Anwälte und Fachanwälte unserer Kanzlei als vertrauensvolle Berater und Prozessvertreter zur Seite.

Im Arbeitsrecht sind zwei Themenbereiche zu unterscheiden: Zum einen das Individualarbeitsrecht, welches sich auf das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer konzentriert, und zum anderen das Kollektivarbeitsrecht. Das Kollektivarbeitsrecht hat die rechtlichen Beziehungen zwischen den Zusammenschlüssen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, und zwar die Beziehungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden (Koalition) oder einzelnen Arbeitgebern sowie zwischen Betriebsräten und Arbeitgebern und das Zustandekommen von Gesamtvereinbarungen (Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung) zum Gegenstand.

Dazu gehören strittige Fragen bezüglich Arbeitsvertrag,  Kündigung,  Abmahung, Mutterschutz, Abfindung, Überstunden, Elternzeit,  Urlaubsanspruch, Arbeitszeiten,  Diskriminierungsverbot, Arbeitszeugnisse, Teilzeit etc. um nur einige konfliktträchtige Gebiete zu nennen. Mehrere zehntausend Fälle vor den deutschen Arbeitsgerichten und eine mindestens gleich hohe Zahl von außergerichtlichen Regelungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern jährlich zeigen, wie hoch das Konfliktpotential im Arbeitsrecht ist. Bei einer Eskalation sollte jedoch auf jeden Fall die fachkundige Hilfe eines Rechtsanwalts in Anspruch genommen werden, der umfassend über die bestehenden Rechte aufklärt und die notwendige Schritte zur Rechtsdurchsetzung ergreifen kann.

Wir beraten und vertreten Arbeitgeber, Arbeitnehmer,Führungskräfte,sowie selbstverständlich auch Arbeitnehmervertretungen (Betriebsrat, Personalrat, Mitarbeitervertretung)  in sämtlichen arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten.

Unsere Kanzlei steht Ihnen gerne für ein Erstberatungsgespräch zur Verfügung.

 

Aktuelles zum Arbeitsrecht

Muss der Arbeitgeber Bewerbungskosten zahlen?

Wer zahlt die Fahrkosten zum Vorstellungsgespräch? Darf man im Hotel übernachten? Im Rahmen der Bewerbungen und der Wahrnehmungen von Vorstellungsgesprächen fallen bei den Bewerbern grund-sätzlich Kosten in einem erheblichen Umfang an.

Zeiten einer unwiderruflichen Freistellung entscheidend für Höhe des Arbeitslosengeldes!

Mit Urteil vom 30.08.2018 hat der 11. Senat des Bundessozialgericht (BSG) entschieden (Aktenzeichen B 11 AL 15/17 R), dass die während der Freistellungsphase bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses gezahlte und abgerechnete Vergütung bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes zu berücksichtigen ist.
 

Abgeltung von Urlaub durch Freistellung?

Resturlaubsansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses sind in der arbeitsrechtsrechtlichen Beratung ein Dauerbrenner. Arbeitnehmer sollten Ihre Rechte sorgfältig prüfen und sich bei Zweifeln nicht davor scheuen, einen Fachanwalt für Arbeitsrecht zur Hilfe zu nehmen.

Änderungen beim Kündigungsschutz für Schwerbehinderte

Mit dem Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes zum 01. Januar 2017 wurden das Neunte Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) neu gefasst und die Rechte der Schwerbehindertenvertretung gestärkt.

Mobbing am Arbeitsplatz

Aus dem Mail-Verteiler gerutscht? Einladung zur Weihnachtsfeier nicht bekommen? Es grüßt keiner mehr? Das kann Zufall sein oder auch nicht. Übergriffe, dumme Sprüche und sexuelle Belästigungen finden überall statt. Setzen Sie sich zur Wehr.

Neue Formvorgabe für Arbeitsverträge Verfall- / Ausschlusskauseln

Fast jeder Arbeitsvertrag enthält Ausschlussklauseln.

Anwälte für Arbeitsrecht

Vladimir Stamenković, LL.M.Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Mediator

Sebastian Stachowiak Rechtsanwalt

Partner
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Dr. Ulrich JellentrupRechtsanwalt

Rechtsanwalt (angestellt)
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Madeleine WaltherRechtsanwältin

Rechtsanwältin (angestellt)
Fachanwältin für Sozialrecht
Lehrbeauftragte der Fachhochschule
für öffentliche Verwaltung NRW
Schwerpunkt Beamtenrecht